Buchpremiere und sämtliche Lesungen im November 2020 wegen Corona abgesagt

Nun ist es entschieden: Sowohl meine festliche Buchpremiere nächste Woche als auch die für November geplante Lesetour sind abgesagt. Ab dem 2. November, dem Erscheinungstag von „Schwert und Krone - Preis der Macht“, sind Corona-bedingt in ganz Deutschland keine Kulturveranstaltungen mehr möglich. Das bedaure ich zutiefst für die engagierten Buchhändler und Bibliothekare, für das Tom Pauls Theater und für alle Freunde historischer Romane, die sich schon auf die Lesetour gefreut hatten. Mehrere Veranstaltungen waren bereits ausverkauft. Mich selbst stimmt es auch wehmütig, dass meine Reihe „Schwert und Krone“, in der fünf Jahre Arbeit stecken, ohne großen Premierenakt an den Start gehen muss. Wir wollten sie dort enden lassen, wo wir auch den ersten Band vorgestellt hatten: im prächtigsten Saal der Albrechtsburg Meißen (Foto auf der Starseite). Zu jeder meiner Buchpremieren in den vergangenen fünfzehn Jahren kamen hunderte erwartungsfrohe Zuschauer, es waren wirkliche Events. Doch ich werde nicht nur diese Lesefeste vermissen, sondern auch die vielen schönen Begegnungen mit den Lesern. Ich kann nur bitten: Bei aller Enttäuschung, seien Sie nicht traurig! Am wichtigsten ist es jetzt, gesund zu bleiben. Im kommenden Jahr wird es wieder Lesungen geben. Und als kleines Trostpflaster schicke ich den Buchhändlern, die sehr aufwendig Lesungen organisiert hatten, die nun ausfallen oder verschoben werden müssen, einen Packen Autogrammkarten zum Einlegen in die Bücher für diejenigen Leser, die sich ihr Exemplar von mir signieren lassen wollten. Die Bibliotheken, die Lesungen veranstalten wollten, bekommen vom Verlag ein „Schwert und Krone“-Buchpaket, damit die Wartezeiten der Leser auf meine Bücher schrumpfen. Wer ein persönlich signiertes Buch haben möchte, kann das unter thalia.dresden-hdb@thalia.de  bestellen. Doch was zählt: DIE BÜCHER BLEIBEN UNS! Der Abschlussband von „Schwert und Krone“ erscheint pünktlich, und ich hoffe, damit ein würdiges Finale geschaffen zu haben. Noch mehr hoffe ich, dass mein neuer Roman den Bücherfreunden nicht nur ein paar fesselnde Lesestunden verschafft, sondern auch ein wenig Trost und Zuflucht, Zerstreuung in dieser schwierigen Zeit. Bleiben Sie gesund, und danke für Ihre Treue!

zurück zu Seitenanfang    Startseite   1815   1813   Mittelalter   Person   Galerie   Presse   Termine   Kontakt   Impressum